Blogging Feminine on FB: May 2017

Posted on Updated on

FB Chronik, 28. Mai 2017

LOVE is always HERE – not out there!

Just hold on – and feel.

ALL that you are given.

(SLH/ RCIk)

 

FB Chronik, 18. Mai 2017

For more miracles and synchronicies to fall into place, you need to start thinking ‘vertical’. And to feel what you think. From the bottom of your heart.

(SLH/ RCIk)

 

FB Chronik, 16. Mai 2017

Das Problem des Denkens in Bezug auf wahres Erkennen ist, dass es zu schnell ist und dem Somatischen stets vorwirft zu ‘langsam’ zu sein.

Das Somatische aber braucht die Langsamkeit und die Leere, weil nur der Moment der Leere, der Pause und der Stille, die schiere Licht-Kraft aus dem NICHTS – über den Atem – in unseren Körper bewegt.

Und damit unser SEIN beflügelt.

Bis die Leichtigkeit uns trägt. Und die Magie heute schon ins Tatsächliche schwebt.

Weil wir hier im JETZT und im Verweilen (statt uns zu beeilen) nicht mehr länger auf das Morgen warten. Und Altvergangenes uns nicht mehr prägt.

(SLH/ RCIk)

 

FB Chronik, 12.Mai 2017

NOTHINGNESS is the other layer of ‘reality’, in which everything seems to fall into place miraculously – in the moment we let go.

NOTHINGNESS is the base of the immense ‘feminine-somatic’/ ‘magic-magnetic’ power, which we gain in the moment we release tension, inflexible emotional patterns and core believes – and manage to surrender to WHAT IS.

NOTHINGNESS is the ALL & EVERYTHING within WHAT IS.

Sheerest bliss of life that is.

(SLH/ RCIk)

 

FB Chronik, 9. Mai 2017

Tiefstes Seelenglück empfinden, kann nur der/ die in der Seele Angebundene.

Wenn wir unsere Seele verlieren, verlieren wir auch unser tiefstes Glück.

Im NICHTS ist die Seele immer da.

Das NICHTS ist die Seele.

Deshalb können wir im NICHTS unser tiefstes Glück und Resilienz, unabhängig von den Umständen, immer finden.

(SLH/ RCIk)

 

FB Chronik, 9. Mai 2017

Die Konflikte und die dazu gehörenden Gefühle, die wir in unserem Leben erleben, sind dazu da, uns in die höchste Kraft unserer Seelenfunktion zu bringen. Davon ausgehend, dass wir jenen Gefühlen so lange Beachtung schenken, bis sie sich integrieren.

(SLH/ RCIk/ NOTHINGNESS PROCESS)

 

FB Chronik, 7. Mai 2017

For us to heal, the ‘I’ has to walk towards the ‘we’ – and the ‘we’ has to walk towards the ‘I’.

There is no ‘either or’ between the ‘Feminine’ and the ‘Masculine’, the ‘collective’ and the ‘individual’. We are all one. And only walking towards each other in love allows us to evolve towards our greater powers.

(SLH/ RCIk)

 

FB Chronik, 6. Mai 2017

Die grösste Herausforderung meines Lebens ist meine eigene Ungeduld.

(SLH/ RCIk)

 

 

FB Chronik, 5. Mai 2017

Da wo Du Deine hohe Erwartungshaltung loslassen lernst, kann Dein Glück Dich finden und sich ausdehnen.

(SLH/ RCIk)

 

FB Chronik, 4. Mai 2017

Mit NICHTS und ‘nicht viel’ und ‘nicht mehr viel’ volle Fülle werden lassen. Das ist Zaubern. Das ist Magie.

Die Menschen hier in der Aegaeis lehren mich, dass diese Art Zaubern nur über die intakte Beziehung – also über das Prinzip der Liebe – geht.

(SLH/ RCIk)

 

FB Chronik, 4. Mai 2017

Natürlich ist es eine traumatische Erfahrung für ein Kleinkind, wenn es verbal und/ oder physisch aus seinem wahren Sein heraus geschlagen wird. Diese emotionale Erfahrung wird in seinem kleinen Körper & Geist gespeichert und in allen Jahren darauf in Form von unterschiedlichen Abbildungen im Leben immer wieder neu auftauchen.

Wir gehen deshalb immer wieder durch dieselbe ‘Dusche’ von abgespalteten Emotionen hindurch – mal in der Abbildung des Vaters, der Mutter, des Partners, der Partnerin, des Arbeitgebers, des Staates, etc. – bis es uns gelingt, diese dramatische Kette der sich immer wieder neu manifestierenden Emotionen aufzulösen.

Früher glaubten wir, es wären die Abbildungen, mit denen wir Frieden schliessen müssen.
Heute wissen wir, dass es die eigenen Emotionen sind, welche die Abbildungen hervorrufen, mit denen wir Frieden schliessen dürfen.

Und es ist der Frieden mit uns selber und die Freude an uns selber, die ich uns allen von Herzen wünsche!

Wir kommen ohne dieses (weiblich-somatische) Verstehen sonst nicht weiter.

(SLH/ RCIk)

 

FB Chronik, 4. Mai 2017

So weit schon bin ich gekommen.

Und trotzdem, die Panik ist noch immer im ‘Gepäck’.

So lange, bis ich sie in mir aufzulösen lerne.

Und mein ‘Gepäck’ mit meiner Seele schwerelos zum Himmel schwebt.

(SLH/ RCIk)

 

FB Chronik, 4. Mai 2017

Um die Magie im NICHTS zu erfahren, ist es notwendig, das Tempo unseres Denkens, unserer Gedanken und unseres Interpretierens zu drosseln und über unseren Atem die Ebene um, über, innerhalb und ausserhalb der ‘Zone’ unseres Denkens zu spüren, zu fühlen, zu hören, zu riechen…

Dieses Drosseln der Schnelligkeit unserer Gedanken jedoch verlangt nach Übung. Und diese Übung ist es, die unsere Schulen bis heute noch nicht lehren.

(SLH/ RCIk)

 

FB Chronik, 4. Mai 2017

Wenn scheinbar ‘NICHTS’ mehr funktioniert, gibt es immer ETWAS, das in dieser Situation dann umso mehr funktioniert. Denn das NICHTS ist nie nichts. Und das ETWAS ist der Schlüssel und das Geschenk jeder NICHTS-Situation. Ihm dürfen wir folgen. Ihm dürfen wir vertrauen.

(SLH/ RCIk)

 

FB Chronik, 4. Mai 2017

Mit ‘Nichts’ meine ich den Zustand, in den wir im besten Fall hineingleiten, wenn NICHTS mehr von dem bisher scheinbar Gegebenen (oder nur noch ein Bruchteil davon) gegeben ist. Und ein Raum der Magie sich dadurch öffnet, durch den hindurch wir vernehmen können, was – und wieviel – über uns, unserem Denken und unseren Vorstellungen steht. Und dass wir dieses über unserem Denken Stehende immer auch mitbeeinflussen und mitgestalten können – über das Gefühl.

Welch‘ enorme Power wir als Menschen und als Menschheit hätten, fühlten wir diesen Raum im NICHTS und mit ihm das Gefühl.

(SLH/ RCIk)

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s